Unser Leitbild:

 

Verantwortung übernehmen.

Selbstständig werden.

Sich wohlfühlen.

Kontakt:

 

Förderschule Eschenstraße

 

Städt. Förderschule

mit dem Fsp. Lernen

 

Eschenstr. 65a

47055 Duisburg

 

Tel.:0203- 770190

Fax: 0203-776010

sflb.eschenstr@stadt-duisburg.de

Der Übergang von unserer Schule in den Beruf ist in der Oberstufe ein entscheidender Arbeitsschwerpunkt.

Auf vielfältige Weise werden die Persönlichkeit der Schüler*innen und die beruflichen Schlüsselqualifikationen gefördert und weiterentwickelt.

Neben dem Unterricht bietet unsere Schule unterschiedliche Projekte zur Berufswahl und Lebensorientierung an:

 

 

Arbeitslehre

Das Fach Arbeitslehre soll unsere Schüler*innen ab Klasse 8 auf ihr Leben nach der Schule vorbereiten und zur Selbstständigkeit und Verantwortungsübernahme befähigen.

Themen sind u.a. der Umgang mit Geld, mit Formularen und Verträgen, die Auseinandersetzung mit Energieversorgung und Aufgaben im Haushalt. Darüber hinaus natürlich die Berufsvorbereitung durch das Kennenlernen verschiedener Berufsfelder und ihren Anforderungen, die Vor- und Nachbereitung der Praktika und das Erarbeiten von Verhaltensregeln in Betrieben.

Interviews der 8. Klassen mit den 10. Klassen zu ihren Praktikumserfahrungen

Kein Abschluss ohne Anschluss

Die Schüler*innen ermitteln ihre Stärken und Fähigkeiten in der Potentialanalyse und lernen verschiedene "Gewerke" des Handwerks kennen und können sich ausprobieren.

Was gehört zu diesem Beruf dazu? Welche Fähigkeiten brauche ich dafür? Macht mir diese Arbeit Spaß?

Dabei werden sie von qualifizierten Berufsbegleitern angeleitet und beobachtet.

 

Anschließend erhalten sie ein Zertifikat über ihre erfolgreiche Teilnahme.

Berufseinstiegsbegleitung

Einer unserer wichtigsten außerschulischen Partner ist die DAA (Deutsche-Angestellten-Akademie) und das Kolping- Bildungswerk.

Vier ihrer Mitarbeiter*innen- Herr Hellendahl, Herr Schild, Frau Krüger-Muhs und Frau Wüller- arbeiten als Berufseinstiegsbegleiter*innen fest an der Förderschule Eschenstraße.

 

Berufseinstiegsbegleitung heißt für unsere Oberstufenschüler*innen:

- auf ihrem -manchmal nicht einfachen -Weg in Ausbildung oder Arbeit nicht alleine zu sein, sondern einen verlässlichen Coach zu haben;

- Hilfen bei der realistischen Einschätzung ihrer Möglichkeiten und Fertigkeiten zu bekommen;

- Wichtige Fertigkeiten gezielt in Kleingruppen zu trainieren;

- Informationen und Unterstützung bei der Berufswahl zu erhalten;

- sie erfahren Unterstützungen bei den jährlich stattfindenden Praktikas und deren Auswertung;

- auch über die Schulentlassung hinaus intensiv und persönlich betreut zu werden.

 

Wir sind froh und glücklich, dass es schon seit mehreren Jahren eine Berufseinstiegsbegleitung an der Eschenschule gibt!

 


Beratung durch das Arbeitsamt

Unsere Schüler*innen werden durch einen eigenen Berater der Agentur für Arbeit beraten und auf ihre Zukunft nach der 10. Klasse vorbereitet: Durch mehrere Gespräche mit Eltern, Lehrer*innen- und natürlich ihnen selbst. So können alle Schüler*innen mit einer Perspektive für die Zukunft diese Schule abschließen.

Praktika

In den Klassen 8, 9 und 10 haben unsere Schüler*innen die Möglichkeit, Betriebspraktika zu machen.

Dafür müssen sie durch Zuverlässigkeit in Schulbesuch, Pünktlichkeit und Hausaufgaben eine Qualifikation erwerben.

Sie werden in der Suche nach einem Praktikumsplatz und während des Praktikums durch ihre Klassenlehrer*in und Berufsbegleiter*in begleitet und unterstützt.

Die Vor- und Nachbereitung des Praktikums erfolgt im Fach Arbeitslehre.

Die Schüler*innen halten ihre Erfahrungen in einem Praktikumsbericht fest.